Häufige Fragen und Antworten zu unseren Behandlungen

Mehr Wissen: Wir beraten Sie sehr gerne persönlich.

FAQ steht für „Frequently Asked Questions“, also übersetzt „Häufig gestellte Fragen“. Unser FAQ-Bereich soll Ihnen bei der Suche nach Antworten auf Ihre Fragen behilflich sein. Hier erhalten Sie einen schnellen Überblick zu häufig gestellten Fragen rund um unsere Behandlungsschwerpunkte. Wenn Sie weitere Fragen zu einem Thema haben, schreiben Sie uns diese gerne per E-Mail oder rufen Sie uns einfach an.

Einen generellen Überblick über unsere Behandlungsschwerpunkte erhalten Sie mit Klick auf den nachfolgenden Link.

Zur Behandlungsübersicht »
Kontakt

Sie möchten gerne mehr erfahren und vorab einen Beratungstermin vereinbaren? Wir freuen uns auf Sie.

Kontakt »

Hyaluron oder Hyaluronsäure ist ein natürlicher und wichtiger Bestandteil des Bindegewebes in unserem Körper und das Multitalent der ästhetischen Medizin. Der Grund: ihre wichtigste Eigenschaft – die Wasserspeicherung von bis zu sechs Liter pro ein Gramm Säure.

Mit zunehmendem Alter reduziert sich der natürliche Anteil an Hyaluron in unserem Körper. Die Elastin- und Kollagenproduktion geht ebenfalls zurück. Die Haut verliert an Elastizität, es entstehen erste Fältchen, die Gesichtskonturen erschlaffen. Die ästhetische Medizin hat mittlerweile höchst effektive Möglichkeiten entwickelt, das jugendliche Erscheinungsbild des Gesichtes lange zu erhalten.

Unsere Praxis ist auf die Hautverjüngung mit Hyaluron spezialisiert. Wir bieten ein extrem breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten – von Lippenvergrößerungen bis hin zu Faltenunterspritzungen jeglicher Art. Für jede Anwendung wählen wir das beste Hyaluron aus zahlreichen unterschiedlichen dünn- und dickflüssigen Hyaluronsäuren.

Abhängig vom Areal dauert eine Behandlung mit Hyaluronsäure zwischen 30 (mit Betäubung z. B. bei einer Lippenvergrößerung) und 45 Minuten (bei einem Liquid Facelift).

Keine Behandlung ist risikofrei. Es ist unsere Aufgabe, Sie über alle Nebenwirkungen aufzuklären: die, die auftreten können, die zu erwarten sind und die alarmierend sind. Das größte Risiko einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure ist ein Gefäßverschluss, eine sogenannte Okklusion. Das Hyaluron darf nicht in größere Arterien geraten, da somit die Blutversorgung blockiert werden kann. Dies kann im schlimmsten Fall zu Haut-Nekrose führen. Um das Risiko einer Okklusion zu vermindern, sind genaue Kenntnisse der Anatomie wie die unsrigen unerlässlich.

Allgemeine Nebenwirkungen (sehr häufig, injektionsbedingt):

  • leichtes Druckgefühl oder Brennen während der Injektion
  • Schwellungen, Rötungen und ggf. Druckschmerz im Bereich der Einstichstellen (kann einige Tage nach der Injektion andauern)
  • Hämatome
  • Infektionen im Bereich der Einstichstellen
  • Synkopen während oder nach der Behandlung
  • Allergien gegen die Inhaltsstoffe, Unverträglichkeit der Lokalanästhetika

Die Anwendung von Hyaluronsäure in der ästhetischen Medizin hat sich als sichere und sehr nebenwirkungsarme Behandlungsoption durchgesetzt. Die Nebenwirkungsrate hängt insbesondere von der injizierten Substanz und der Technik ab. Seien Sie sicher: Bei uns sind Sie in den besten Händen.

Botulinumtoxin oder Botox ist in der ästhetischen Medizin ein hocheffektiver Wirkstoff zur Faltenbehandlung. Botox ist ein Protein, das aus Bakterien produziert wird. Dieses blockiert das Signal der Nervenzellen zum Muskel und somit die Kontraktion des Muskels. Der Effekt ist abhängig von der Dosis: Es ist möglich, die Kontraktion des Muskels zu schwächen oder gar vollständig stillzulegen.

Vor allem mimische Falten, die durch starke Beanspruchung diverser Gesichtsmuskeln entstehen, können erfolgreich mit Botox behandelt werden. Der Wirkstoff wird direkt in die verursachende Muskulatur injiziert. Dies geschieht kaum spürbar, da die Einstiche hauchfein sind. Die Wirkung tritt nach drei bis 14 Tagen ein. Die Muskulatur entspannt sich nach und nach, die Gesichtszüge wirken feiner, frischer, glatter. Die Wirkungsdauer liegt bei durchschnittlich drei bis sechs Monaten. Bei wiederholter Behandlung wird die behandelte Muskelgruppe zunehmend inaktiver, so dass sich Falten auch längerfristig zurückbilden können.

Übrigens findet Botulinumtoxin nicht nur in der Faltenbehandlung seine Verwendung. Es wird zum Beispiel auch erfolgreich gegen übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) und gegen Zähneknirschen (Bruxismus) eingesetzt.

Die Injektion erfolgt mit extrem dünnen Nadeln und ist nahezu schmerzfrei. Nach der Behandlung sind Sie sofort wieder gesellschaftsfähig. Allerdings empfehlen wir, für einige Tage auf Sauna, Sonne und Solarium zu verzichten. Der Behandlungseffekt tritt in den meisten Fällen nach zwei bis drei Tagen ein, der maximale Effekt wird nach ein bis zwei Wochen erreicht und hält in der Regel vier Monate an. Die Behandlung kann dann, wenn erwünscht, wiederholt werden. Langzeitnebenwirkungen durch Botulinum sind nicht zu erwarten, da die Substanz im Körper vollständig biologisch abgebaut wird.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Botox etwa drei bis vier Monate wirkt. Über diese Zeit hinaus hat Botox wenig verbleibende Wirkung.

Nathalie Koeck - Ärztin für ästhetische Medizin in Mainz

Nathalie Koeck
Ärztin für ästhetische Medizin in Mainz


„Sie möchten gerne mehr erfahren und vorab einen Beratungstermin vereinbaren? Wir sind für Sie da und freuen uns, Sie in unserer Praxis willkommen zu heißen.“
Kontakt aufnehmen »
L'ESTHÉTIQUE - Privatarztpraxis für ästhetische Medizin in Mainz
Kontakt
  • 06131/4873870
  • L'ESTHÉTIQUE Mainz
    Kartäuserstraße 16
    55116 Mainz

  • www.les-mainz.de
Erreichbarkeit
  • Montag - Samstag
    Termine nach Vereinbarung

L'ESTHÉTIQUE - Privatarztpraxis für ästhetische Medizin in Mainz | Alle Rechte vorbehalten | Webdesign von Lutheka